2. Saisonsieg mit Schwierigkeiten

2. Saisonsieg mit Schwierigkeiten

Nach dem überzeugenden Heimsieg gegen Serkenrode/Fretter 2 musste unser SVO zum Auswärtsspiel beim SV Heggen 2 antreten. In der Vorbereitung konnte ein Testspiel bereits mit 7:0 gewonnen werden, allerdings sah die Personaldecke damals auch ganz anders aus. Der an diesem Spieltag allein verantwortliche Spielertrainer Schulte musste erneut insg. unglaubliche 11 Ausfälle verkraften. Somit war allen Beteiligten bewusst, dass das Meisterschaftsspiel anders laufen würde. Unsere Mannen fanden dennoch gut in die Partie und waren spielbestimmend. Folgerichtig konnten Robin Roland und Moritz Steffen mit 2 schön herausgespielten Treffern in der 12. und 14. Minute eine 2:0 Führung markieren. Danach ließ man jedoch, im Gefühl der eigenen Überlegenheit, etwas die Zügel schleifen und verpasste es, bereits vor der Pause die Partie zu entscheiden. Mehrere gute Gelegenheiten konnten nicht verwertet werden. Und so kam was häufig kommt: Mit der ersten richtigen Torchance in Hälfte 1 konnten die Gastgeber kurz vor der Pause auf 1:2 verkürzen. Nach der Pause war Heggen dann natürlich bemüht, den Ausgleich zu erzielen und das Spiel war einigermaßen ausgeglichen, obwohl die Gastgeber weiterhin Schwierigkeiten hatten, Torchancen zu kreieren, In der 51. Minute konnte Adrian Schulte nach Freistoß von Kapitän Ehlers das vermeintlich erlösende 3:1 per Kopf erzielen. Der SV Heggen schien etwas frustriert und es häuften sich harte Foulspiele auf dem Platz. Eins führte dann auch zu einem berechtigten Platzverweis. In der 72. Minute sprang Peter Arens der Ball im Zweikampf an die Hand und der Schiedsrichter entschied auf Handelfmeter. Nach neuer Regelauslegung ist der Pfiff bestimmt vertretbar gewesen, allerdings stand Arens bei der Aktion deutlich vor der Linie. Freistoß wäre somit gerechtfertigt gewesen. Wie dem auch sei, der Gastgeber ließ sich die Chance nicht entgehen und verkürzte erneut auf 2:3. Erst in der Schlussminute konnte erneut Schulte bei einem Konter den 2:4 Endstand erzielen, Am Ende konnte man froh sein, die hart erkämpften 3 Punkte mitgenommen zu haben. Ein besonderes Lob geht an dieser Stelle an Kapitän Ehlers, der mit seinem Kampfgeist und den starke Freistößen der beste Mann auf dem Platz war. Und ein besonderes Dankeschön geht an Jan-Eric Fischer, der auf Grund der prekären Personallage extra seinen Urlaub früher beendet hat.

Das nächste Spiel findet dann am kommenden Sonntag in der SVO Arena gegen den TuS Lenhausen 2 statt. In dem Spiel hat die Roland-Elf es zum ersten Mal mit einer 9er Mannschaft zu tun. Anstoss ist um 15.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar