Guter Start in die neue Saison trotz Verletzungsproblemen

Guter Start in die neue Saison trotz Verletzungsproblemen

Nach einer durchweg guten Vorbereitung ging es für unsere Elf endlich in die neue Saison los. 
Der Gegner war die SG Serkenrode/Fretter 2, welche bereits in der vergangenen Saison in beiden Spielen ein unbequemer Gegner war. Erschwerend kam für unser Trainerteam hinzu, dass es auch diese Saison wieder div. Verletzungsprobleme gibt. Es fehlten zu Beginn bereits 8 Spieler und 1 Urlauber.
Dennoch legte die Roland-Elf los wie die Feuerwehr und führte bereits nach 4 Minuten durch Tore von Adrian Schulte und Moritz Steffen mit 2:0. Man hatte sogar die Gelegenheit frühzeitig auf 3:0 zu erhöhen. Nachdem diese Möglichkeit vertan war, kamen die Gäste in der 14 Minute zum Anschlusstreffer. Nur 6 Minuten später konnte erneut Steffen das 3:1 erzielen, gefolgt vom 4:1, 5 Minuten später durch Adrian Schulte. 
Die Gäste gaben sich jedoch nicht geschlagen und sorgten für ein munteres Spiel, in dessen Verlauf es auch mind. 1 Strafstoß für die Gäste hätte geben können. Die Belohnung für Ihr engagiertes Spiel gab es durch den erneuten Anschlusstreffer durch Gästekapitän Kathol. Aber wieder hatte unser SVO die richtige Antwort parat und konnte nur 2 Minuten später den 3-Tore Abstand wieder herstellen. Torschütze erneut Moritz Steffen mit seinem dritten Tor. Dann beruhigte sich das Spiel ein wenig und bis zu Pause passierte nichts mehr. Auch nach der Pause begann die Partie etwas ruhiger als in der ersten Halbzeit. Erst in Minute 65. konnte Abwehrchef Peter Arens auf 5:2 erhöhen, indem er eine Hereingabe vor das Tor wuchtig verwertete. Die Gäste spielten weiterhin ordentlich mit, konnten sich aber kaum zwingende Chancen erarbeiten. Unser Keeper Kasra musste nur einmal eingreifen, als er eine der wenigen Torchancen mit einem starken Reflex auf der Linie parieren konnte. Adrian Schulte war es dann vorbehalten, ebenfalls mit seinem dritten Treffer, in der 85 Minute nach einer Einzelaktion das 7:2 zu markieren. Den Höhepunkt im Torreigen hatte sich die Partie aber bis zum Schluss aufgehoben: In der 88. Minute versenkte Felix Nies einen Freistoß aus halbrechter Position im linken Winkel. Ein absolutes Traumtor, Marke „Tor des Monats“!
Somit konnte ein verdienter Sieg gefeiert werden, welcher allerdings etwas zu hoch ausfiel. Die Gäste waren ein starker Gegner und werden ( in der Besetzung ) bestimmt oben in der Tabelle zu finden sein. 
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag in Heggen statt. Anstoß ist bereits um 12.30 Uhr gegen den SV Heggen 2, welcher wieder in unsere Liga umgruppiert wurde.

Schreibe einen Kommentar