SVO verpasst Pokalsensation

SVO verpasst Pokalsensation

Zur ersten Runde im Krombacher Kreispokal war niemand geringeres als der VSV Wenden in der SVO-Arena zu Gast. Die Wendener gehören zu den ganz großen Namen im Fussball-Kreis Olpe und sind aktuell in der Landesliga beheimatet und spielen somit 3 Ligen über uns. Gäste-Trainer Qaka hatte fast die „volle Kappelle“ mit nach Oberelspe gebracht und da bei unserem SVO erneut 10 Akteure ausfielen, waren die Rollen vor dem Anstoß klar verteilt. Der Gast übernahm die Spielkontrolle, ohne sich jedoch richtige Chancen erspielen zu können. Unsere Jungs konnten mit hohem läuferischen Aufwand und guter Zweikampfführung dagegen halten. Es dauerte bis zu 25.Minute mit der ersten richtigen Chance, diese war dann leider direkt drin. Torschütze war Michel Schöler. Nur drei Minuten später konnten unsere Jungs jedoch bereits den Ausgleich erzielen. Eine schöne Freistoßflanke vom am heutigen Tag bärenstarken Kapitän Pascal Ehlers konnte Martin Schumacher relativ unbedrängt einköpfen. Der VSV versuchte danach weiter das Spiel zu machen, allerdings nicht besonders einfallsreich. So gab es immer wieder Bälle die unser Torwart aufnehmen konnte oder es gab Freistoß wegen Abseitspositionen, vor allem nach Diagonalbällen. Hier stand unsere Abwehrreihe sehr diszipliniert und clever. Somit ging es mit dem durchaus etwas überraschenden Halbzeitstand von 1:1 in die Pause. Zehn Minuten nach der Pause gab es einen erneuten Rückschlag. Ein unglücklicher Ball prallte vom Knie unseres Abwehrspielers über Keeper Menne und auf einmal führten die Gäste mit 2:1. Diesmal dauerte es 20 Minuten bis zum Ausgleich. Aus dem Gewühl nach einer Standard-Situation konnte Mario Pace das umjubelte 2:2 erzielen. Kurz darauf sogar die Riesenchance zur Führung: Adrian Schulte lief alleine auf den Wendener Torwart zu, konnte diesen jedoch nicht überwinden. Und so kam was häufig kommt in so einem Spiel: 5 Minuten vor Schluss packten die Gäste Ihren besten Angriff des Tages aus und gingen 3:2 in Führung, was dann leider auch der Endstand war. Die dennoch sehr gute und engagierte Leistung wurde auch vom Publikum mit Applaus belohnt. Die Form gilt es nun zu konservieren bis zum nächsten Sonntag, wenn die zweite Mannschaft des SC Drolshagen bei uns zu Gast ist. Anstoss in der SVO-Arena ist um 15.00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar