Niederlage gegen Listerscheid

Niederlage gegen Listerscheid

Nach dem ersten Dreier aus dem Auswärtsspiel gegen Albaum stand nun unser zweites Heimspiel gegen den SV Listerscheid an. Leider war die Verletztenmisere nach dem Albaum-Spiel noch größer geworden, da sich erneut 2 Spieler verletzten. Somit waren weiterhin insg. 12 Ausfälle zu beklagen. Man merkte dem quasi letzten Aufgebot an, dass man möglichst keine groben Fehler machen wollte und demnach begann unsere Elf verhalten in die Partie. Die Gäste aus Listerscheid übernahmen das Kommando und näherten sich dem Tor von unserem Zerberus Michel Menne immer weiter an. Auch wenn die Abseitsfalle an diesem Tag gut funktionierte, so kamen die Gäste doch zu Chancen. 3 davon durften auch als 100%ige Angesehen werden, die jedoch vom besten Oberelsper im Tor zunichte gemacht wurden. Egal ob im 1 gegen 1, per Kopf oder per Fuß, Menne war in der ersten Halbzeit nicht zu überwinden. Das Highlight war ein unglaublicher Reflex auf der Linie, der den anwesenden Zuschauern spontan Beifall entlockte. Da unsere Elf offensiv nicht besonders in Erscheinung trat, ging es mit einem folgerichtigen 0:0 in die Pause. Direkt nach dem Seitenwechsel war jedoch auch Michel Menne chancenlos, als ein Listerscheider den Ball aus ca. 10m unbedrängt flach ins Tor hämmern konnte. Vorausgegangen war leider ein Ballverlust im Spielaufbau. Nur 7 Minuten später erhöhten die Gäste auf 2:0, erneut 5 Zeigerumdrehungen später fiel das 3:0. Eine Minute später wurde Simon Bischopink nach einem Dribbling zu Fall gebracht und Martin Schumacher konnte den fälligen Elfmeter zum Anschlusstreffer versenken. Jetzt gaben unsere Jungs nochmal richtig Gas und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen. Hierbei konnte man sich auch eine ganze Reihe von Chancen erspielen, welche jedoch leider alle vergeben wurden. Das Tor schien wie vernagelt. Somit endete die Partie mit 1:3 aus unserer Sicht und mit der Hoffnung, dass zum nächsten Wochenspieltag am kommenden Donnerstag wieder ein paar mehr personelle Alternativen verfügbar sind. Anstoß beim zweiten Heimspiel in Folge in der SVO Arena ist um 19.00 Uhr, Gegner ist die Zweitvertretung des SV 1931 Ottfingen e. V.

Schreibe einen Kommentar