Nachbericht zur Generalversammlung vom 01.02.2020

Nachbericht zur Generalversammlung vom 01.02.2020

Die Generalversammlung des SV Oberelspe hat kürzlich im Vereinslokal Müller stattgefunden. Neben umfangreicher Sanierungsmaßnahmen thematisierte der Verein eine Satzungsänderung.Bei der Generalversammlung stimmten die Mitglieder über eine Satzungsänderung ab. Ziel war es den geschäftsführenden Vorstand auf fünf gleichberechtigte Personen zu vergrößern, um dem Bereich „Jugend“ einen höheren Stellenwert einzuräumen. Die Mitglieder stimmten einstimmig der Änderung zu.

Vom Posten des Beisitzers in den geschäftsführenden Vorstand wechselt Mario Bona und komplettiert somit das neue Vorstandsquintett um Fabian Hoppe, Thorsten Heller, Torsten Hermes und Tobias Grewe. Als neue Beisitzer konnten Robin Roland und Niklas Bischopink gewonnen werden. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Sebastian Hörich. Die Beisitzer Alexander Brinker, David Kemper und Benedikt Wilmes wurden in ihren Ämtern bestätigt.LED-Technik für Flutlicht-AnlageRund um den Sportplatz sind umfangreiche Sanierungsmaßnahmen geplant. Unter anderem soll das Flutlicht auf aktuelle LED-Technik modernisiert werden, die sanitären Anlagen renoviert werden und ein Gebäude am Sportplatz wetterfest gemacht werden. 2020 gibt es wieder die bekannten Veranstaltungen des SVO, unter anderem das große EM-Studio im Sommer, Sportfest im September und der Adventsstadl im Dezember.

Am Ende der diesjährigen Versammlung zeichnete der Sportverein verdiente Mitglieder für langjährige Vereinsmitgliedschaft aus. Das waren:

  • Karl-Josef Müller für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft
  • Alfred Schulte und Bernhard Sellmann für 50 Jahre
  • Ottmar Müller, Norbert Richard und Wolfgang Giese für 40 Jahre
  • Robin Isenberg für 15 Jahre.

Schreibe einen Kommentar