Spielberichte
Meisterschaft
21.05.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SV Trockenbrück
8:1

Sieg auf dem Naturrasen in Trockenbrück

Das verlegte Spiel gegen Trockenbrück wurde trotz einer schwachen Darbietung mit 8:1 gewonnen. Das Ergebnis erklärt sich darin, dass der Gastgeber nur 9 Spieler zur Verfügung hatte und in der zweiten Hälfte sogar nur noch acht. An dieser Stelle daher Respekt an den SVT, dass das Spiel so durchgezogen wurde und gute Besserung für den verletzten Spieler.

Das letzte Saisonspiel findet am 27.5. in Schönholthausen statt. Anstoss gegen Ostentrop/Schönholthausen 2 ist um 12.30 Uhr.

Meisterschaft
06.05.2018
Ort: Albaum Anstoß: 15:00 Uhr
SG Albaum/Heinsberg-SV Oberelspe
4:0

Deutliche Niederlage trotz zeitweise guter Leistung

 

Am vergangenen Sonntag ging es für den SVO zum aktuellen Tabellenführer SG Albaum/Heinsberg.

Wie in den vergangenen Wochen auch, standen einige Leistungsträger nicht zur Verfügung was wieder einmal zu einer geänderten Startformation im Vergleich zur Vorwoche führte.

Dennoch konnte der SVO der Heimmannschaft, die größtenteils nicht wie ein Tabellenführer auftrat, über weite Strecken der ersten Halbzeit durch Zweikampfstärke, aber auch durch spielerische Aspekte, Paroli bieten. Auf beiden Seiten gab es 2-3 gefährliche Torsituationen, die allesamt nicht verwertet werden konnten.

Die mitgereisten Zuschauer aus Oberelspe hatten schon eine gewisse Vorahnung, als sie am Rand sagten: „Wir bekommen gleich bestimmt wieder so ein Eierding“. Und so kam es dann auch. In Minute 35 war es wieder einmal eine Standardsituation in Form einer Ecke, die nicht verteidigt werden konnte, und zu allem Unglück diesmal auch noch von Patrick Lingemann ins eigene Tor befördert wurde.

Mit einem ärgerlichen 0:1 aus SVO Sicht ging es in die Pause.

Direkt nach dem Wiederanpfiff dann die kalte Dusche, begünstigt durch einen dicken Torwartfehler. Eine harmlos wirkende flache Hereingabe wurde von SVO-Schlussmann Radomski komplett unterschätzt, so dass ein Albaumer Angreifer noch dazwischen sprinten und den Ball zum 2:0 einschieben konnte. Der SVO war danach etwas von der Rolle und musste bis zur Minute 60 noch die Gegentreffer 3 und 4 hinnehmen.

Allerdings fing man sich danach wieder und ergab sich zumindest nicht wehrlos seinem Schicksal. Ein Ehrentreffer wäre in den verbleibenden 30 Minuten auch durchaus verdient gewesen, blieb jedoch aus.

Alles in allem eine verdiente Niederlage, die allerdings 1-2 Tore zu hoch ausfiel.

Da wir am kommenden Wochenende spielfrei haben, geht es erst am Freitag, dem 18.05. weiter. Wir sind dann zu Gast beim SV Trockenbrück. Anstoß ist um 19.30Uhr auf dem Naturrasenplatz.

Meisterschaft
29.04.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SV Maumke
2:2

Hart erkämpftes Unentschieden in Unterzahl

Vor dem Spiel gegen den SV Maumke wurde in Daniel Pintrijel-Lungu und Marcel Plassmann zwei verdiente Spieler verabschiedet. Beide stehen leider in der nächsten Saison nicht mehr zur Verfügung.

Nach der Verabschiedung ging es dann ins Spiel gegen den Gast aus Maumke. Unser Trainer Jörg Kulina hatte vor Anpfiff erneut 2 verletzungsbedingte Absagen zu verkraften.Somit war der Kader leider erneut sehr ausgedünnt. Das merkte man dem Spiel dann auch teilweise an. Unsere Elf war zwar feldüberlegen, ohne sich jedoch zwingende Chancen rausspielen zu können. Die Gäste aus Maumke konnten nur durch lange Bälle oder Standards für Gefahr sorgen. Einer jener langen Bälle führte dann auch zum ersten großen Aufreger der Partie: Torwart Radomski verschätzte sich bei einem langen Ball komplett, so dass dieser über ihn Richtung Torlinie sprang. Der mitgelaufene Daniel Pintrijel-Lungu riss relfexartig den Arm hoch und lenkte den Ball über die Latte. Die logische Konsequenz: glatt Rot und Elfmeter für die Gäste. Torwart Radomski konnte den schwach geschossenen Ball jedoch halten und somit seinen Fehler wieder ausbügeln. Viel mehr passierte dann allerdings nicht und es ging mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Pause machte sich die numerische Überzahl der Gäste jedoch bemerkbar und in der 56. und 65. Minute zog der SV Maumke auf 0:2 davon. In der Folge stellte unser Trainer um, unter anderem ging Abwehrchef Peter Arens in die Sturmspitze. Zusammen mit dem eingewechselten Chris Sopart sorgte das sofort für mehr Gefahr nach vorne. Man konnte sich einige Chancen erspielen und Peter Arens konnte dann per Doppelschlag in der 79. und 80. Minute zum 2:2 ausgleichen. Im Anschluss gab es auch noch Chancen auf den Siegtreffer, unter anderem scheiterte Pascal Ehlers mit einem Freistoss am Innenpfosten. Da jedoch Maumke auch noch eine gute Chance vergab, Stand am Ende ein gerechtes Unentschieden zu Buche. 

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr in Heinsberg statt. Gegner ist dort der aktuelle Tabellenführer Albaum/Heinsberg.  

Meisterschaft
22.04.2018
Ort: Heggen Anstoß: 12:45 Uhr
SV Heggen II-SV Oberelspe
0:2

Wichtiger Auswärtssieg im Kampf um Platz 3

Nachdem unsere Elf den dritten Tabellenplatz von Vatanspor Meggen am Donnerstag übernommen hatte, ging es am Sonntag auf den Daspel zum starken Aufsteiger SV Heggen 2. Die Personaldecke bei unserem SVO war immer noch stark ausgedünnt,so dass ein enges Spiel zu erwarten war. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, ausnahmsweise mal zu unseren Gunsten: Bereits in der dritten Minute konnte Niklas Bischopink nach einer schönen Einzelleistung aus der Distanz zum 1:0 einnetzen. In der Folge hatte unsere Elf sehr viel Ballbesitz und die Gastgeber griffen erst kurz vor der Mittellinie an und hofften bei Ballverlusten auf Kontersituationen. Diese konnten jedoch weitgehend durch eine konzentrierte Abwehrleistung verhindert werden. Lediglich einmal stockte den anwesenden SVO-Fans der Atem, als ein Heggener Stürmer einen langen Ball vor dem herauseilenden Sascha Radomski erwischte. Glücklicherweise resulierte auch daraus kein Gegentreffer. In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Oberelspe brauchte nicht, Heggen wollte scheinbar nicht wirklich. In der 70. Minute dann die Entscheidung: Nach einem sensationellen Pickenpass über 40 Meter von Alex Gallego konnte Milan Kajari zum 2:0 treffen. Milan hatte kurze Zeit später auch Pech, als er mit einem tollen Weitschuss nur die Latte traf. Am Ende konnten somit relativ ungefährdete 3 Punkte eingefahren werden. Der Vorsprung vor Vatanspor Meggen beträgt jetzt 4 Punkte, wobei Vatanspor ein Spiel weniger absolviert hat.

Das nächste Spiel findet wieder am Donnerstag statt, diesmal um 19 Uhr in Kirchveischede gegen die SG Kirchveischede/Bonzel 2.

Meisterschaft
15.04.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-Vatanspor Meggen
1:1

Punkteteilung im Spitzenspiel

Am 20. Spieltag kam es in Oberelspe zum Spitzenspiel gegen Vatanspor Meggen. Beide Mannschaften kämpfen um den 3. Platz hinter den beiden Spitzenmannschaften aus Albaum und Brachthausen. Bei herrlichem Fussballwetter entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. Es gab auf beiden Seiten je eine große Tormöglichkeit, welche jedoch jeweils nicht verwertet wurde. Kurz vor der Pause konnte Chris Sopart nach toller Vorarbeit von Milan Kajari dennoch das 1:0 erzielen. Quasi mit dem Pausenpfiff gab es auf Höhe der Mittellinie einen heftigen Zusammenstoß bei einem Kopfballduell in Folge dessen der Spieler aus Vatanspor mit dem Krankenwagen abgeholt werden musste. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung und hoffen, dass nichts weiter schlimmes passiert ist!! Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste, jedoch wurde es deutlich hektischer auf dem Platz. Der Schiedsrichter stand oft im Fokus der Gäste und 2 Spieler von Vatanspor wurden des Feldes verwiesen. Anstatt die Ruhe zu bewahren und den Ball laufen zu lassen liessen sich unsere jungs von der Hektik etwas anstecken und verursachten zig Freistöße rund um den Sechzehner. 10 Minuten vor Schluss kam dann was kommen musste: der Ausgleich zum 1:1. Eine wirkliche Schlussoffensive gab es nicht mehr, so dass es zur Punkteteilung kam. Diese wurde von den Gästen wegen der doppelten Unterzahl über knapp 20 Minuten verdient gefeiert. Bereits am Donnerstag geht das Duell um Platz 3 in die nächste Runde: Meggen tritt in Albaum an, unser SVO empfängt den SV Trockenbrück.

Meisterschaft
08.04.2018
Ort: Serkenrode Anstoß: 12:30 Uhr
SG Serkenrode/Fretter II-SV Oberelspe
0:3

Ungefährdeter Auswärtssieg bei der SG Serkenrode/Fretter II

 

Nach dem enttäuschenden 2:2 beim Tabellenschlusslicht Kirchhundem II und der ärgerlichen 2:3 Heimniederlage gegen den Tabellenprimus Brachthausen/Wirme hieß es für den SVO beim Auswärtsspiel in Fretter gegen die SG Serkenrode/Fretter II wieder in die Spur zu finden.

Mit besagtem Gegner hatte man zudem noch eine Rechnung offen, trennte man sich im Hinspiel auf heimischen Platz doch lediglich mit 0:0 Unentschieden.

Bei sommerlichen Temperaturen sorgte der SVO bis zum Pausenpfiff bereits für deutliche Verhältnisse. Adrian Schulte konnte den SVO bereits nach 12 Minuten in Führung bringen. Peter Arens erhöhte in der 20 Minute mit einem schönen Außenrist-Schuss auf 2:0, ehe Adrian Schulte mit seinem zweiten Tor des Tages das 3:0 kurz vor dem Pausenpfiff erzielte.

In der zweiten Halbzeit passierte nichts Nennenswertes mehr. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit hätte man das Ergebnis womöglich um 1-2 Tore erhöhen können. Da die SG Serkenrode/Fretter nach vorne äußerst harmlos wirkte und SVO Schlussmann Radomski einen sehr ruhigen Nachmittag hatte, war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

Nächster Gegner des SVO ist bereits am kommenden Donnerstag 12.04. um 19Uhr in der heimischen SVO-Arena der z.Zt. sehr formstarke Nachbar vom TuS Halberbracht.

Meisterschaft
25.03.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SV Brachthausen/Wirme
2:3

Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer

Am heutigen 18. Spieltag war der Ligaprimus aus Brachthausen zu Gast in der SVO Arena. Erfreulicherweise war der Platz bei herrlichem Wetter auch entsprechend gut besucht. Von Beginn weg entwickelte sich ein hochklassiges Spiel mit vielen intensiven Zweikämpfen. Man konnte auch sehen, dass beide Mannschaften Angst hatten den ersten Fehler zu machen. So gab es kaum Torchancen, lediglich ein Pfostentreffer der Gäste sowie einige Halbchancen unserer Mannschaft. In der 45 Minute, als sich alle bereits mit einem 0:0 zur Pause arrangiert hatten, gab es jedoch einen Elfmeter für unsere Elf. Der gefoulte Adrian Schulte verwandelte sicher zur 1:0 Halbzeitführung. Nach der Pause versuchte die Jonjic-Elf mehr Kontrolle über das Spiel zu bekommen, aber dank unserer heute starken Abwehrreihe konnten alle gefährlichen Situationen geklärt werden. In der 54 Minute fiel dann sogar das 2:0. Eine Hereingabe von Chris Sopart wurde durch den Brachthauser Kapitän unglücklich ins eigene Tor bugsiert. Nach dem Treffer wurden die Angriffe der Gäste noch wütender und leider  ( aus Sicht unseres SVO ) stand Gästetrainer Jonjic eine knappe Viertelstunde nach dem 2:0 nach einem Freistoß völlig blank vor dem Tor von Keeper Radomski und konnte den Anschluss erzielen. Dies setzte dann nochmals Kräfte frei und Stürmer Hatzfeld erzielte den Ausgleich. In den nächsten 20 Minuten gab es dann kaum noch Torchancen, aber das Spiel wurde ruppiger. Beide Seiten leisteten sich amtliche Foulspiele, so dass der Schiedsrichter einige gelbe Karten verteilen musste. Erneut nach einem hohen Ball konnte dann kurz vor Schluss der Winterneuzugang der Gäste, Galinski, den Ball über unseren Torwart zum 3:2 in die Maschen heben. Die Kulina-Elf warf daraufhin nochmal alles nach vorne und hatte noch eine Riesenchance per Kopf durch Martin Gräbener, welche allerdings vom Gästekeeper mit einer tollen Parade vereitelt wurde. Somit gingen die Punkte leider komplett nach Brachthausen. Ein Unentschieden wäre heute aber auf jeden Fall drin gewesen, auch wenn die Gäste nicht ohne Grund den Platz an der Sonne inne haben. Das nächste Spiel findet am 8.4. um 12.30 Uhr in Fretter statt. Abschliessend wünschen wir allen frohe und geruhsame Osterfeiertage!

Meisterschaft
18.03.2018
Ort: Kirchhundem Anstoß: 12:30 Uhr
FC Kirchhundem II-SV Oberelspe
2:2

Unnötige Punktverluste beim Tabellenletzten

Zu ungewohnter Uhrzeit musste unsere Elf am Sonntag bereits um 12.30 Uhr beim Tabellenschlusslicht aus Kirchhundem antreten. Am Anfang war schon zu sehen, dass die Kulina-Jungs offensichtlich dachten, die Punkte "mal eben so" aus Kirchhundem mitnehmen zu können. Aber dies war eindeutig nicht der Fall. Die Gastgeber warfen sich in jeden Zweikampf und arbeiteten mit vielen langen Befreiungsschlägen aus der eigenen Hälfte. Trotz optischer Überlegenheit konnte unsere Mannschaft sich jedoch kaum Chancen raus spielen und so kam was kommen musste: Nach einem Ballverlust konnte ein Spieler des Gastgebers auf unsere Viererkette zulaufen und einen sehr guten Pass in den Lauf von Stürmer Pekdemir spielen: 1:0 für die Gäste. Damit ging es in die Pause. Nach der Pause versuchte unser Trainer durch Wechsel neue Impulse zu setzen. Ein Stück weit war das auch von Erfolg gekrönt: Nach einer Ecke konnte der eingewechselte Patrick Lingemann zum Ausgleich einköpfen und kurz darauf erzielte Robin Roland mit einem tollen Schuss unter die Latte sogar die 2:1 Führung. Leider gab auch die Führung keine Sicherheit und es gab weiterhin massig technische Fehler, Ballverluste und unnötige Alleingänge. So kassierte man dann noch kurz vor Schluss den Ausgleich, erneut durch Pekdemir. Auch dieser Treffer war natürlich absolut vermeidbar. Dennoch muss erwähnt werden, dass sich die Mannschaft aus Kirchhundem den erkämpften Punkt durchaus verdient hat. Das nächste Spiel findet am Sonntag in Oberelspe gegen den Tabellenprimus aus Brachthausen statt. Mit einer Leistung wie gegen Kirchhundem wird in dem Spiel nichts zu holen sein. 

Meisterschaft
11.03.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-RW Lennestadt/Grevenbrück II
7:0

Deutlicher Sieg zum Rückrundenauftakt gegen RWL 2

Nachdem die Vorbereitung auf die Rückrunde mal wieder durch den Winter durcheinander gewirbelt wurde und auch die ersten Spiele abgesagt wurden, gab es am heutigen Sonntag endlich wieder Fussball in der SVO Arena. 

Zu Gast war die Zweitvertretung von Rot Weiss Lennestadt, welche im Hinspiel bereits deutlich bezwungen werden konnte. Zu Beginn des Spiels gab es ein kurzes Abtasten auf beiden Seiten. Beide Mannschaften brauchten eine Weile, um nach der langen Pause in die Partie zu finden. Nach 15 Minuten gab es einen kapitalen Fehlpass eines RWL Akteurs und Chris Sopart sagte "Danke" und konnte zum wichtigen 1:0 einnetzen. In der Folge kristallisierte sich heraus, dass unsere Elf individuell deutlich überlegen war aber man spielte teilweise etwas zu kompliziert und mit zu vielen Einzelaktionen. Dennoch konnten Adrian Schulte und Martin Gräbener noch vor der Pause auf 3:0 stellen. Nach der Pause wurde es spielerisch etwas besser, und das Ergebnis wurde entsprechend auf 7:0 hochgeschraubt. Die Torschützen waren noch 2x Martin Gräbener, erneut Adrian Schulte und Kapitän Peter Arens. Leider brannten einem Spieler von RWL nach einem harmlosen Foul die Sicherungen durch und es folgte eine klare Tätlichkeit, welche vom Schiri auch mit der roten Karte bestraft wurde. Dies war leider der unrühmliche Höhepunkt in einem ansonsten relativ einseitigem Spiel.

Nächste Woche findet bereits um 12.30 Uhr das nächste Spiel bei der 2. Mannschaft des FC Kirchhundem statt.

Meisterschaft
04.03.2018
Ort: Bonzel Anstoß: 12:45 Uhr
SG Kirchveischede/Bonzel II-SV Oberelspe
4:4

SVO verspielt mehrmalige Führung

 

Am gestrigen Donnerstag ging es in der dritten englischen Woche in Folge zum Tabellenfünften SG Kirchveischede/Bonzel II.

Aufgrund diverser Ausfälle mussten die Trainer Jörg Kulina und Adrian Schulte bei der Mannschaftsaufstellung etwas improvisieren. Das hatte zur Folge, dass der eigentliche Abwehrchef Peter Arens in die Sturmspitze rückte. Jener dankte es ihnen und schlug binnen 22 Minuten gleich dreimal zu.

Bereits nach 10 Minuten konnte er die Oberelsper Führung mit einem flachen Schuss aus halblinker Position erzielen. Die Führung wurde 2 Minuten später durch einen Kopfballgegentreffer nach einer Ecke von Kirchveischede/Bonzel zum 1:1 ausgeglichen.

Wiederum 2 Minuten später, konnte Peter Arens den Ball im Aufbauspiel der Kirchveischeder erobern, lief alleine auf den Torwart zu und schloss eiskalt zur neuerlichen Führung ab.

In Minute 22 konnte der SVO die Führung sogar auf 3:1 ausbauen. Milan Kajari lief alleine auf das gegnerische Tor und spielte uneigennützig auf den mitgelaufenen Peter Arens quer, der problemlos zu seinem dritten Tor des Tages einschob.

Glaubte man der SVO würde durch die 2-Tore-Führung Sicherheit gewinnen, so sah man sich getäuscht. In der Offensive ging fortan nicht mehr viel und in der Defensive verteidigte man viel zu zaghaft. Das schwache Defensivverhalten nutze die Heimmannschaft gnadenlos aus.

In Minute 28 konnte die SVO-Abwehr eine Flanke von der linken Außenbahn nicht verteidigen, sodass ein Kirchveischeder Angreifer per Kopf auf 2:3 verkürzen konnte.

In Minute 39 folgte dann gar der 3:3 Ausgleich. Voraus ging eine Standardsituation, die Kirchveischede/Bonzel wiederum per Kopf zum 3:3 verwerten konnte.

Mit diesem Zwischenstand ging es nach einer turbulenten 1. Halbzeit dann auch in die Kabinen.

Die 2. Halbzeit begann dann auf beiden Seiten deutlich ruhiger und sortierter, jedoch ergaben sich bis zur Minute 60 auf beiden Seiten Torchancen, die das Spiel in beide Richtungen hätte kippen können. In Minute 62 war es dann Luca Florath, der mit seinem ersten Seniorentreffer im Dress des SVO die abermalige Führung zum 4:3 erzielen konnte. Voraus ging eine Passstafette am gegnerischen Strafraum, die er dann mit einer schönen Einzelaktion abschließen konnte.

Die Führung währte jedoch wieder nicht lange. Bereits 9 Minuten später konnte Kirchveischede/Bonzel wieder ausgleichen. Ein harmlos wirkender Schuss vom Oberelsper Strafraumeck wurde abgefälscht und trudelte unglücklich in den Kasten.

Nach dem Gegentreffer ergriff der SVO nochmal die Initiative und hatte speziell in den letzten 10 Minuten noch einige hochkarätige Chancen, die jedoch allesamt nicht verwertet werden konnte.

Schlussendlich endete die Partei, wie im Hinspiel (3:3) mit einem Unentschieden.

 

Am kommenden Sonntag 29.04. begrüßt der SVO den SV Maumke zum letzten Heimspiel der Saison.

Anstoß ist um 15Uhr in der SVO-Arena.

Testspiel
24.02.2018
Ort: Bamenohl Anstoß: 14:30 Uhr
TV Rönkhausen(A-Jugend)-SV Oberelspe
4:6
Testspiel
06.02.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 19:00 Uhr
SV Oberelspe-SG Oedingen/Bracht
n:A
Testspiel
03.02.2018
Ort: Wenholthausen Anstoß: 15:00 Uhr
SG Reiste/Wenholthausen I-SV Oberelspe
2:0
Meisterschaft
12.04.2018
Ort: Oberelspe Anstoß: 14:30 Uhr
SV Oberelspe-TuS Halberbracht
5:3
Meisterschaft
19.11.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: Oberelspe Uhr
SV Oberelspe-RW Ostentrop/Schönholth. II
5:1

Deutlicher Heimsieg gegen RWO2

Nachdem das letzte Spiel in Trockenbrück ausgefallen ist, hatte unsere Elf dadurch 2 Wochen Zeit, die Niederlage gegen Albaum/Heinsberg zu verarbeiten. Konsequenzen gab es sowohl taktisch, als auch in der Aufstellung. Es wurde wieder auf Viererkette umgestellt und Co-Trainer Adrian Schulte rückte vor in die Spitze. 

Nach einer kurzen Phase der Abtastung übernahm unser SVO langsam das Kommando auf dem Spielfeld. Erste Torchancen wurden jedoch vom starken Gästekeeper abgewehrt, bis Adrian Schulte endlich das 1:0 erzielen konnte. In der Folge wurden weitere Chancen vergeben und die Abwehr der Gäste ließ einige Male die Abseitsfalle zuschnappen. Offensiv kam jedoch nur wenig von den Gästen. Man versuchte sehr häufig mit langen Bällen den hochgewachsenen Mittelstürmer zu finden. Wirkliche Torchancen entstanden dadurch jedoch nicht. Dennoch kam es wie es kommen musste: Kurz vor der Pause stand es auf einmal 1:1. Torschütze war Robin Hömberg mit einem leicht abgefälschten Distanzschuss. Nach dem Pausentee versuchte unsere Elf sofort weiter nach vorne zu spielen. Die Belohnung gab es bereits in der 51. Minute als der eingewechselte Chris Sopart nach einem schönen Spielzug die erneute Führung erzielen konnte. Danach kam die Zeit von Co-Trainer Adrian Schulte: Dieser erzielte in knapp 20 Minuten einen lupenreinen Hattrick, unter anderem ein sehr sehenswertes Solo quer über den Platz. Somit gab es am Ende einen klaren und hochverdienten 5:1 Sieg zu feiern. Besonders hervorzuheben war, neben 4-fach Torschütze Schulte, Linksverteidiger Felix Nies, der vor allem in der zweiten Halbzeit eine starke Partie auf seiner Seite zeigte. Bei den Gästen wusste vor allem Torwart Trudewind zu überzeugen. 

Nächste Woche ist erneut Spielfrei ( Totensonntag ). Am 3.12 findet dann das erste Rückrundenspiel gegen Halberbracht um 14.30 Uhr in Oberelspe statt.

Meisterschaft
12.11.2017
Ort: Trockenbrueck Anstoß: 14:30 Uhr
SV Trockenbrück-SV Oberelspe
1:5

Souveräner Sieg trotz Personalsorgen

Bereits am Donnerstag stand für unseren SVO ein erneutes Nachholspiel an, diesmal gegen den SV Trockenbrück. Im Vorfeld gab es große Personalsorgen für Trainer Jörg Kulina, so dass die Legende Bernd Kemper reaktiviert werden musste. Später dazu mehr... Trotzdem standen nur 13 fitte Feldspieler zur Verfügung.

Das Spiel begann mit einer kalten Dusche: Nach einem langen Abschlag des Trockenbrücker Torwarts war unsere Abwehr völlig unsortiert und Torjäger Schulte sagte Danke und es stand 0:1 nach 3 Minuten. In der Folge arbeiteten sich unsere Jungs in die Partie rein und nahmen auch den Kampf an. Man konnte sich auch einige Chancen erarbeiten, jedoch dauerte es bis zur 30. Minute ehe Martin Gräbener das erlösende 1:1 erzielen konnte. Mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Hier war es dann soweit: Bernd Kemper wurde eingewechsel und ging "vorne rein". Mit Ihm als Anspielstation lief das Angriffsspiel unserer Mannen sofort besser und Bernd konnte seine alten Torjägerqualitäten in der 59 Minute beweisen, als er per Abstauber auf 2:1 erhöhte. Die Gäste versuchten danach, etwas mehr in die Offensive zu investieren, was Platz für Konter ergab. Bereits 2 Minuten nach der Führung konnte Robin Isenberg das 3:1 mit einem sehenswerten Heber erzielen. Jetzt war die Moral der Gäste gebrochen und Stefan Arens erzielte nach einem schönen Spielzug das 4:1 und sein Bruder Peter kurz vor Schluss das 5:1 mit einem satten Distanzschuss. Am Ende stand ein weitgehend ungefährdeter Heimsieg zu Buche. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag bereits um 12.45 Uhr in Heggen statt.

Meisterschaft
29.10.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SG Albaum/Heinsberg
1:6

Bittere Packung im Spitzenspiel

Nach dem deutlichen Auswärtssieg gegen Maumke musste unsere Elf bereits am Freitag gegen die zweitplatzierte SG aus Albaum/Heinsberg antreten. Zu dem Spitzenspiel war erfreulicherweise auch richtig was los in der SVO Arena. Das Spiel begann dann auch sehr temporeich und mit vielen intensiven Zweikämpfen. Die Gäste versuchten viel mit langen Bällen auf die schnellen Stürmer zu agieren während der SVO sich auf Einzelaktionen verließ. Eine jener Aktionen führte dann zur ersten Riesenchance, welche leider durch Stefan Arens nicht genutzt wurde: der Ball klatschte an die Latte. Nachdem unsere Elf dann gegen Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel fand, gab es in der 39 Minute die kalte Dusche. Einen zu kurzen Rückpass von Patrick Lingemann konnte SG Stürmer Büdenbender erlaufen und das 0:1 erzielen. Leider war das nicht der Halbzeitstand, da kurz vor der Pause das erneut unnötige 0:2 nach einem langen Einwurf fiel. Zur Pause musste Keeper Radomski verletzt raus, was natürlich eine weitere Schwächung bedeutete, da Torjäger Sopart jetzt ins Tor musste. Im zweiten Durchgang wollte man nochmal alles versuchen, aber die Gäste erwiesen sich an diesem Tag als zu stark. Nach dem 0:3 war das Spiel entschieden und unsere Jungs ließen etwas die Köpfe hängen. Albaum/Heinsberg spielte jedoch im Stile einer Spitzenmannschaft weiter und konnte das Ergebnis noch auf 1:6 erhöhen. Unser Ehrentreffer wurde durch den eingewechselten Robin Isenberg erzielt. Am Ende eine verdiente Niederlage gegen den bisher stärksten Gegner in dieser Saison. Nächstes Wochenende ist spielfrei, am 12.11 findet das nächste Spiel in Trockenbrück statt. 

Meisterschaft
22.10.2017
Ort: maumke Anstoß: 15:00 Uhr
SV Maumke-SV Oberelspe
1:7

Deutlicher Auswärtssieg in Maumke

Bereits am letzten Freitag stand für unsere Elf das Auswärtsspiel beim Absteiger SV Maumke an. Erfreulicherweise hatte sich die Personalsituation zu diesem wichtigen Spiel weiter entspannt. Und das merkte man unseren Jungs auch an. Obwohl der SV Maumke hier und da individuelle Qualität zeigte, war unser SVO bereits zu Beginn klar überlegen. Die ersten guten Chancen, u.a. ein Kopfball von Patrick Lingemann, wurden jedoch noch vergeben. In der 29 Minute konnte dann Chris Sopart nach einem Kopfball von Adrian Schulte das 1:0 erzielen, ziemlich direkt gefolgt vom 2:0 durch Peter Arens. Trotz weiterer Chancen ging es mit 2:0 in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff konnte der Gastgeber zum 1:2 verkürzen. Aushilfskeeper Frank Naporra, der seine Sache ansonsten sehr gut machte, war ohne Chance. Erfreulicherweise ließ man sich davon nicht aus dem Konzept bringen und konnte per Doppelschlag von Adrian Schulte und Milan Kajari auf 4:1 erhöhen. Damit war das Spiel dann entschieden. Leider schlich sich dann eine unnötige Härte ins Spiel, auch begünstigt durch ein etwas inkonsequentes Pfeifen des Schiris. Unter anderem wurde dem SVO ein glasklarer Foulelfmeter verwehrt, allerdings hätte es auch eine rote Karte wegen Notbremse gegen die Kulina-Elf geben können. Im Verlauf der 2 Halbzeit konnten weitere Treffer durch Peter Arens, Adrian Schulte und Pascal Ehlers erzielt werden. Und obwohl man noch einige gute Gelegenheiten vergab, stand somit am Ende ein überzeugender 7:1 Erfolg zu Buche. 

Zum nächsten Spiel kommt es bereits am Donnerstag, den 26.10.2017 um 19.30 Uhr. Dann gastiert die SG Albaum/Heinsberg zum Spitzenspiel in der SVO Arena. 

Meisterschaft
15.10.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SV Heggen II
1:1

Drittes Remis zu Hause

Am 8. Spieltag war der SV Heggen 2 zu Gast in der SVO Arena. Der Aufsteiger hatte bereits mit einigen überraschenden Ergebnissen für Aufsehen gesorgt. Entsprechend versuchte unsere leider erneut ersatzgeschwächte Mannschaft erstmal ins Spiel zu finden und keine Chancen für den Gegner zuzulassen. Dies funktionierte anfangs auch durchaus gut. Ausser ein paar Halbchancen nach Standards waren die Gäste nicht weiter gefährlich. Dies galt größtenteils auch für den SVO in der ersten Halbzeit, bis Chris Sopart per Kopf das wichtige 1:0 erzielen konnte. Leider hatte die Führung nur 5 Minuten Bestand. Nach einem unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel konnte Heggen ausgleichen. Bis zur Pause geschah dann auch nicht mehr viel. Nach der Pause konnte unsere Elf das Heft mehr und mehr in die Hand nehmen. Allerdings tat man sich weiterhin schwer, Chancen zu erspielen. Dennoch gab es im Laufe der zweiten 45 Minuten einige gute bis sehr gute Gelegenheiten, das Spiel zu entscheiden. Leider wurden diese allesamt vergeben, so wie es in den letzten Heimspielen schon öfter der Fall war. Auch taktische Umstellungen und das erfreuliche Comeback von Robin Roland nach 3 Monaten Pause konnten nichts mehr bewirken. Somit gab es bereits das dritte Remis in der laufenden Saison. Am Freitag steht bereits das nächste Spiel an, diesmal auswärts gegen den SV Maumke.

Meisterschaft
08.10.2017
Ort: Halberbracht Anstoß: 15:00 Uhr
Vatanspor Meggen-SV Oberelspe
0:1

Wichtiger Dreier am 7. Spieltag

Am 7. Spieltag stand das Duell gegen den Tabellenzweiten aus Vatanspor Meggen an. Ein immens wichtiges Spiel, um den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze nicht zu verlieren. Beide Mannschaften legten eine hohe Intensität an den Tag, was zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld führte. Unser SVO hatte gefühlt mehr vom Spiel, aber man tat sich schwer, Chancen heraus zu spielen. Eine der wenigen Gelegenheiten konnte Stefan Arens in der 25 Minute zur umjubelten Führung nutzen. Das war dann gleichzeitig der Halbzeitstand, da beide Abwehrreihen nicht mehr viel zuließen. Direkt nach Wideranpfiff hatte Neuzugang Patrick Lingemann nach einem tollen Freistoß von Pascal Ehlers die große Chance zum 2:0, konnte diese aber nicht nutzen. Danach lief das Spiel so weiter wie in der ersten Halbzeit: Viele ( auch harte ) Zweikämpfe mit entsprechend vielen Standardsituationen auf beiden Seiten. Im Verlauf der 2 Halbzeit bekamen die Gastgeber etwas Oberwasser, ohne allerdings zu nennenswerten Chancen zu kommen. Der SVO verlegte sich aufs Kontern und hatte durch den eingewechselten Felix Nies und durch Chris Sopart zwei Riesenchancen auf die Vorentscheidung, aber auch diese Gelegenheiten wurden vergeben. Vatanspor Meggen hatte nur einen Fernschuss und eine große Chance durch Topstürmer Köseoglu zu bieten, welche aber von Torwart Sascha Radomski entschärft wurde. Dank der guten Defensivleistung konnte dann nach unglaublichen 9(!) Minuten Nachspielzeit der wichtige Auswärtssieg eingetütet werden. Nächste Woche geht es zu Hause gegen den SV Heggen 2 weiter.    

Meisterschaft
01.10.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SG Serkenrode/Fretter II
0:0

Erstes 0:0 der Saison

Nach der Niederlage gegen den Spitzenreiter Brachthausen/Wirme war als nächstes die Zweite Mannschaft der SG Serkenrode/Fretter zu Gast in der SVO Arena. Nachdem beide Mannschaften einen Moment brauchten, um ins Spiel zu finden, konnte unsere Elf die Spielkontrolle an sich reißen. Man war feldüberlegen und konnte sich einige Chancen heraus spielen welche jedoch alle versiebt wurden. Der Gast war seinerseits ebenfalls immer wieder durch einzelne Angriffe gefährlich, ohne dass dabei jedoch die ganz großen Chancen herauskamen. Nach dem Pausentee weiterhin das gleiche Bild: Der SVO war überlegen, nutzte seine zahlreichen Chancen jedoch erneut nicht. Dazu hatte man dann auch noch Glück, dass bei einem Foulspiel am Serkenroder Stürmer auf Freistoß und nicht auf Elfmeter entschieden wurde und dass nach einem katastrophalen Ballverlust in der SVO-Abwehr nicht dass 0:1 fiel. Gefühlt hatte man zwar Chancen für 2 Spiele ( u.a. zweimal Pfosten, einmal Latte und zweimal auf der Linie geklärt ), aber der Ball wollte an diesem Tag einfach nicht rein gehen. Somit Stand dann am Ende das erste 0:0 der gesamten Liga(!) zu Buche. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag beim Tabellenzweiten Vatanspor Meggen in Halberbracht statt. 

Meisterschaft
24.09.2017
Ort: Brachthausen Anstoß: 17:00 Uhr
SV Brachthausen/Wirme-SV Oberelspe
4:2

Niederlage im Topspiel

Am 5. Spieltag der laufenden Saison ging es für den SVO zum vermeintlichen Aufstiegs-Topfavoriten nach Brachthausen/Wirme.

Äußerst ungünstig aus Sicht des SVO verlief die Anfangsphase der Partie.

Bereits nach 7 Minuten ging die Heimmannschaft in Führung. Ein aus halblinker Position aufs SVO Tor gebrachter Schuss sprang an die Latte und von dort aus einem Brachthauser Stürmer direkt in den Lauf, sodass er aus 2m locker zum 1:0 per Kopf einschieben konnte.

Wenig geschockt von diesem frühen Gegentor, konnte der SVO das Spiel fortan offen gestalten.

Verdienterweise konnte man in Minute 19 nach einem schön vorgetragenen Angriff durch Pascal Ehlers das 1:1 erzielen.

Beide Mannschaften operierten überwiegend mit langen Bällen oder überflügelten das Mittelfeld mit schnellen Kontern. Brachthausen/Wirme wurde fast ausschließlich nach Standardsituationen gefährlich, spielerisch scheiterten sie aber häufig an der gut organisierten SVO-Abwehr.

Der SVO selbst hatte einige vielversprechende Konter, gegen die oftmals weit aufgerückte Heimmannschaft, konnte diese aber häufig nicht sauber zu Ende spielen und entsprechend kein Profit daraus schlagen.

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden ging es in die Kabine.

In den ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild wie in Halbzeit 1.

Keine der beiden Mannschaften konnte das Geschehen spielerisch an sich reißen. Lange Bälle und Tempogegenstöße waren daher die Devise. Man hatte das Gefühl, dass das Spiel so ein wenig vor sich hinplätscherte. In einer Phase 25 Minuten vor dem Schlusspfiff erlangte die Heimmannschaft dann allerdings etwas die Überhand. Die ersatzgeschwächte und neu formierte SVO-Elf zollte dem hohen Tempo der Gegenstöße offenbar etwas Tribut und konnte Brachthausen/Wirme nur noch wenig in Schwierigkeiten bringen. Auf der anderen Seite spielte die Heimmannschaft einige gefährliche Angriffe über die Außenpositionen bis vors SVO-Tor. Einer dieser Angriffe über die rechte Abwehrseite der SVO führte dann auch zur 2:1 Führung für Brachthausen. Eine abgefälschte Hereingabe fiel einem Brachthauser Stürmer am langen Pfosten genau auf den Fuß und er musste aus 4m lediglich einschieben.

Gen Ende versuchte der SVO nochmal alles, allerdings fehlten die Körner in einer kräftezehrenden Partie ein wenig. Jeweils ein Konter über die pfeilschnellen Angreifer konnte Brachthausen/Wirme in Minute 88 und 90 zum 3:1 bzw. 4:1 nutzen. Ein von Christopher Sopart zum 2:4 verwandelter Handelfmeter in der Nachspielzeit war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Zusammenfassend war der SVO über 65 Minuten dem Favoriten mindestens ebenbürtig. Ab Mitte der 2. Halbzeit fehlte dann etwas die Kraft, weshalb der Sieg für den SV Brachthausen/Wirme aufgrund der Mehrzahl an Chancen dann auch durchaus verdient war.

Meisterschaft
17.09.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-FC Kirchhundem
4:1

Verdienter Sieg mit viel Magerkost

Zum zweiten Heimspiel empfing unsere Elf die zweite Mannschaft des FC Kirchhundem. Nach einer kurzen Abtastphase konnte die Kulina-Elf die Spielkontrolle übernehmen, auch weil sich der Gast zu Beginn relativ weit zuückzog. Es dauerte jedoch 10 Minuten, bis auch Chancen herausgespielt werden konnten. Je eine dieser Chancen nutzten Adrian Schulte und Pascal Ehlers mit seinem Premierentor in der 14 bzw. in der 20 Minute zur 2:0 Führung. Peter Arens konnte per Kopf auf 3:0 erhöhen, was gleichbedeutend mit dem Halbzeitstand war. Kurz nach der Pause erzielte der eingewechselte Frank Naporra sogar das 4:0. Unverständlicherweise wurde ab da das Fussball spielen komplett eingestellt: im Mittelfeld wurden die Bälle leichtfertig verloren und die Stürmer überboten sich gegenseitig mit Abseitsstellungen. In der Abwehr wurde es auch wackliger, was dann das 4:1 zur Folge hatte. Trotz der spielerischen Magerkost gab es im Laufe der 2 Halbzeit noch einige Möglichkeiten, noch zu weiteren Treffern zu kommen. Allerdings wurden diese Gelegenheiten teilweise leichtfertig vergeben. Da die Gäste aus Kirchhundem fast ausschliesslich mit langen Bällen operierten und diese gut abgewehrt werden konnten, gab es kaum Chancen für die Gäste das Ergebnis noch knapper zu gestalten. Am Ende konnte man sich daher über den ersten Heimdreier freuen. Gegen den Topfavoriten aus Brachthausen wird nächste Woche allerdings eine mehr als deutliche Steigerung notwendig sein, um dort etwas holen zu können.

Meisterschaft
10.09.2017
Ort: Grevenbrck Anstoß: 12:45 Uhr
RW Lennestadt/Grevenbrück II-SV Oberelspe
0:6

Drei Punkte von der Habuche entführt

Nach dem Remis der Vorwoche ging es als nächstes für unsere Elf auf die Grevenbrücker Habuche zum Spiel gegen RWL2. Die Personallage hatte sich wieder etwas entspannt, so dass unser Trainerteam wieder mehr Alternativen zur Verfügung hatte. Das Spiel begann, so wie die vergangenen Partien, relativ zerfahren. Einziger Unterschied: Eine sehr konsequente Chancenverwertung (zumindest am Anfang der Partie, näheres dazu später)! Peter Arens konnte bereits nach 6 Minuten seinen ersten Treffer für den SVO feiern und Adrian Schulte legte 4 Minuten später bereits das 2:0 nach. Leider gab die frühe Führung zunächst nicht die erhoffte Sicherheit und RWL konnte einige Male gefährlich vor dem Tor von Sascha Radomski auftauchen. Mitten in diese kleine Drangphase erzielte erneut Adrian Schulte das vorentscheidende 3:0, was dann auch der Pausenstand war. Nach der Pause konnte unser SVO mehr und mehr die individuelle Überlegenheit ausspielen: Martin Gräbener erzielte dann folgerichtig das 4:0, sein erstes Tor nach langer Verletzungspause, und erneut Adrian Schulte mit 2 weiteren Treffern sorgten dann für den 6:0 Endstand. Hierbei muss aber angemerkt werden, dass unsere Elf vor allem gegen Ende der Partie Chance um Chance vergeben hat, so dass auch ein deutlich höheres Ergebnis möglich gewesen wäre. Nächste Woche steht dann erneut ein Spiel gegen eine Zweitvertretung an: Der FC Kirchhundem 2 ist zu Gast in der SVO Arena.

Meisterschaft
03.09.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SG Kirchveischede/Bonzel II
3:3

Nach dem mühsamen 4:3 Sieg in Halberbracht stand am vergangenen Sonntag das erste Heimspiel gegen die abgestiegene Zweitvertretung der SG Kirchveischede/Bonzel an. Leider musste unser Trainergespann bereits auf insgesamt 7 Spieler verzichten. Alleine in der Abwehrkette musste 3 mal gewechselt werden im Vergleich zum ersten Spiel. Das Spiel begann etwas zerfahren, jedoch mit Vorteilen für unsere Elf. Chris Sopart konnte bereits nach 8 Minuten das 1:0 nach Vorlage von Milan Kajari erzielen. Nach einer halben Stunde erzielte ebenfalls Chris Sopart das 2:0. Leider wirkte sich das zweite Tor nicht beruhigend auf unsere Mannschaft aus sondern es war weiter teilweise hektisch und auf beiden Seiten mit Fehlern und Ballverlusten behaftet, Dennoch hatte das Spiel eine hohe Intensität. Leider konnte der Gast durch einen tollen Kopfball von Lars Hoffmann kurz vor der Pause den Anschluss erzielen. Direkt nach der Pause fiel dann auch der Ausgleich. In der zweiten Hälfte hatte der Gast Vorteile im Spielverlauf. Dennoch konnte erneut der überragende Sopart nach einer Ecke das 3:2 erzielen. Die Führung hatte erneut nur 15 Bestand, da konnte der Gast erneut zum 3:3 Endstand ausgleichen. Auf Grund der vielen Fehler der Kulina-Elf und der zum Teil deutlich höheren Einsatzbereitschaft der SG Kirchveischede/Bonzel 2 konnte man froh sein, dass das Spiel nicht noch verloren ging. In den nächsten Spielen ist auf jeden Fall eine deutlich Leistungssteigerung nötig, dann auch hoffentlich mit einer besseren Personaldecke.

Meisterschaft
27.08.2017
Ort: Halberbracht Anstoß: 15:00 Uhr
TuS Halberbracht-SV Oberelspe
3:4
Am vergangenen Sonntag trat unsere Erste zum ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2017/2018 in Halberbracht an.
Nach der extrem in die länge gezogenen Vorbereitung freuten sich alle, dass es endlich los geht.

In den ersten Minuten der Partie war unsere Elf auch direkt spielbestimmend und suchte den Weg Richtung Halberbrachter Tor.
Allerdings gab es auch immer wieder gute Aktionen des TuS Halberbracht. Eine davon konnte dann die Nawrath-Elf zur 1:0 Führung durch Marvin Hammerschmidt nutzen.
Quasi im direkten Gegenzug nach dem Anstoß erzielte Christopher Sopart in der 31. Minute ein schönes Kopfballtor nach starker Flanke von Danijel Pintrijel-Lungu.
Nach dem Ausgleich wurde es bis zur 44. Minute ein sehr hektisches Spiel. In besagter 44 Minute wurde unserem SVO ein umstrittener Elfmeter zugesprochen. Adrian Schulte verwandelte diesen sicher und souverän zum Halbzeitstand von 1:2.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste aufhörte, hektisch und mit Fehlern im Aufbauspiel.
In der 70. Minute erzielte dann TuS Spielertrainer Arthur Nawrath nach einer kurz ausgeführten Ecke das 2:2.

Nach diesem Gegentor drückte unsere Elf wieder deutlicher Richtung Führung und erzielte diese in der 76. Minute durch Milan Kajari.
In der 79. Minute konnte die Führung ausgebaut werden, erneut durch ein Kopfballtor von Chris Sopart. 
Die letzten zehn Minuten des Spiels waren wieder sehr hektisch, dadurch kam die TuS wieder besser ins Spiel und Marvin Hammerschmidt erzielte in der 90. Minute den 3:4 Anschlusstreffer.
Dies war dann der Endstand und damit gewinnt der SV Oberelspe in Halberbracht und startet so mit 3 Punkten nach dem ersten Meisterschaftsspiel in die Saison.
Einzig die vermutlich schwere Verletzung von Philipp Herrmann trübt den ansonsten guten Saisonstart. Gute Besserung Philipp!

Pokalspiel
24.08.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 19:30 Uhr
SV Oberelspe-SC Drolshagen
0:3
In der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals musste der SVO eine 0:3 Niederlage gegen den drei Klassen höher spielenden Bezirksligisten aus Drolshagen einstecken.

Dabei war der Klassenunterschied über weite Strecken des Spiels allerdings nicht erkennbar.

Der SC Drolshagen versuchte den SVO mit enormen Offensivpressing direkt nach Anpfiff der Partie unter Druck zu setzen, was dazu führte, dass die SVO-Abwehr die Bälle größtenteils unkontrolliert nach vorne schlug. Bereits nach 5 Minuten verebbte das Pressing jedoch und die taktisch sehr gut eingestellte Oberelsper Mannschaft konnte die Gästemannschaft weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. Der sehr kontrolliert spielende SC Drolshagen konnte über die gesamte Strecke des Spiels einen gefühlten Ballbesitz von 70% aufweisen, schaffte es allerdings zu keiner Zeit den SVO vor dem eigenen Tor einzuschnüren.

Umso ärgerlicher war es, dass das 0:1 aus einem Eigentor resultiert.

Nachdem die SVO-Abwehr über die Außenbahn überspielt wurde, konnte Peter Arens eine scharfe Hereingabe vor einem einschussbereiten Drolshagener Angreifer nur noch ins eigene Tor klären.

Nach der Gästeführung in Minute 20 hatte der SVO seine beste Phase und konnte einige Angriffe sehr gut nach vorne tragen. Daraus resultierten auch einige Eckbälle, die zweimal erhebliche Gefahr, jedoch leider kein Tor einbrachten.

Kurz vor dem Pausenpfiff, zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt, konnte der Gast aus Drolshagen das Ergebnis auf 0:2 erhöhen.

Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel zögerte ein Angreifer des SC Drolshagen nicht lange und zog aus ca. 25 Metern ab. SVO-Schlussmann Sascha Radomski sah den Ball zu spät und konnte ihn trotz Fingerspitzenberührung nicht mehr entscheidend am Tor vorbeilenken.

In Halbzeit 2 sahen die Zuschauer einen ähnlichen Spielverlauf wie in Hälfte 1. Der SC Drolshagen hatte die Spielkontrolle, von einem Klassenunterschied war - nicht zuletzt aufgrund keiner herausgespielten Chancen - jedoch wenig zu sehen. Letztendlich muss man aber auch resultieren, dass der SVO in der Offensive zu harmlos war und die 2:0 Führung der Gäste niemals wirklich gefährden konnte.

Der Treffer zum 3:0 in Minute 53, der aus einem Ballverlust am eigenen 16m-Raum entstand, war somit aus Sicht unseres SVO um ein Tor zu hoch, zeigte aber auch, dass die Gäste einen kontrollierten und nie gefährdeten Einzug in die 3. Pokalrunde feiern konnten.

Zusammenfassend eine sehr ansprechende Leistung der Kulina-Elf. Für eine Pokalsensation war der Bezirksligist aus Drolshagen am heutigen Abend allerdings eine Nummer zu stark und abgezockt.

Testspiel
19.08.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:00 Uhr
SV Oberelspe-SG Hützemert/Schreibershof
n:A
Vorbereitung
06.08.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 15:30 Uhr
SV Oberelspe-LWL II
2:1
Pokalspiel
03.08.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 19:00 Uhr
SV Oberelspe-SV Dahl/Friedrichstal
4:2

Am Donnerstag, 3.8. empfing unser SVO den SV Dahl/Friedrichsthal zum Pokalspiel in der ersten Runde des Kreispokals. Nach einer kurzen Abtastphase legte die Kulina-Elf eine überzeugende erste Halbzeit hin. Nach Ballverlusten der Gäste wurde schnell umgeschaltet und fast jeder Angriff führte zu einer Torchance. Adrian Schulte erzielte nach nur 3 Minuten das 1:0, gefolgt vom schnellen 2:0 durch Chris Sopart in der 10. Minute. Erneut Adrian Schulte mit einem sehenswerten Treffer sowie Milan Kajari stellten noch vor der Pause auf 4:0. Von den Gästen war relativ wenig zu sehen, da unsere Mannschaft aggressiv verteidigte und es kaum ein Durchkommen für die Mannen von Spielertrainer Kris Stremmel gab. Nach der Pause verflachte die Partie dann deutlich, und der SV Dahl/Friedrichsthal kam besser ins Spiel. Scheinbar fühlten sich unsere Jungs nach der Leistung in der 1 Halbzeit zu sicher. 15 Minuten nach Wiederanpfiff fiel dann auch der verdiente Anschlusstreffer für die Gäste, gefolgt vom schnellen zweiten Treffer. Die Gäste versuchten jetzt viel mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, was auch hier und da zu brenzligen Situationen führte. Echte Großchancen blieben jedoch Mangelware, lediglich bei einem platzierten Schuss von Philip Halbe musste sich Sascha Radomski im Tor mächtig strecken. Unser SVO vertändelte nach Standards und bei einigen Kontersituationen noch einige Gelegenheiten, um das Spiel mit dem 5. Treffer zu entscheiden. Am Ende blieb es somit bei einem 4:2 Sieg.
In der zweiten Runde wartet nun mit der Elf vom Buscheid, dem SC Drolshagen, als Bezirksligist ein ganz anderes Kaliber. Gespielt wird die 2. Runde voraussichtlich am 24.8, weitere Infos folgen.
Abschließend wünschen wir dem SV Dahl/Friedrichsthal noch viel Erfolg für die kommende Saison!

Vorbereitung
30.07.2017
Ort: Dnschede Anstoß: 14:30 Uhr
SF Dünschede-SV Oberelspe
2:2
Vorbereitung
23.07.2017
Ort: Oberelspe Anstoß: 12:30 Uhr
SV Oberelspe-Eslohe II
3:0
Stadtpokal
17.07.2017
Ort: Oedingen Anstoß: 19:00 Uhr
TuS Halberbracht-SV Oberelspe
0:4
Stadtpokal
17.07.2017
Ort: Oedingen Anstoß: 18:00 Uhr
SG Kirchv/Bonzel-SV Oberelspe
2:1
Vorbereitung
16.07.2017
Ort: Cobbenrode Anstoß: 15:00 Uhr
FC Cobbenrode I-SV Oberelspe
7:0